Ausstellung Annett Zinsmeister

Die Berliner Künstlerin Annett Zinsmeister arbeitet mit Raum. Sie erkundet und dokumentiert Räume der Veränderung, bringt deren Geschichte(n) zum Vorschein und transformiert unterschiedliche Orte in subtile oder auch spektakuläre Raumszenarien, die uns zu einer Entdeckungsreise zwischen Realität und Fiktion einladen. Für die Ausstellung hat Annett Zinsmeister eine begehbare Rauminstallation entwickelt. Inspiriert von der ursprünglichen Funktion des Kornhauses als überlebensnotwendiger Speicher, hat sie das Thema aus heutiger Sicht in einen neuen Dialog gebracht. Fotografisch dokumentierte Elemente wie Fassaden werden modular zerlegt und zu neuen Räumen und Architekturen zusammengefügt, eine experimentelle Raumerfahrung in einer illusorischen, buchstäblich „verkehrten Welt“.