Einfamilienhaus H1

Neuhausen liegt zwischen dem Flughafen Stuttgart und dem Sauhag Wald auf der Filderebene. Der Ort ist geprägt durch einfache Satteldachvolumen, die in der Eigenart der regionalen Bauweise miteinander verschmolzen werden. Das Projekt interpretiert diese formale Sprache und stellt ein großes und ein kleines Haus zusammen. Der Wunsch der Bauherren nach freien Sichtachsen für die in der unmittelbaren Nachbarschaft lebenden Eltern, sowie baurechtliche Parameter, liessen das architektonische Bild eines präzise zugeschnittenen Körpers entstehen, dessen Form und Gestalt mit Blickbeziehungen und Raumgestaltung zu tun haben. Die Fassaden nehmen Proportionen und Materialien des Ortes auf und abstrahieren diese. Das Herz bildet der pentagonale Wohnraum im Erdgeschoss. Im Inneren findet man verschieden zugeschnittene Räume, mal hoch, mal niedrig, mal eng, mal weit, rund oder kantig und stets überraschend.